Auswandern nach Schweden
+ + + NEU!! + + + Links unter der Navigation findest Du eine Google Suchfunktion um unsere Homepage besser nach Suchbegriffen durchsuchen zu können. + + + INFO + + + Nach dem wegen einer erneuten Beratung im Reichstag die Einführung des Kontos für Jedermann vom 15.03.2017 wieder verschoben wurde hat man erst ab 01.06.2017 das Recht auch ohne Personennummer und ID-Kort ein Konto bei einer schwedischen Bank zu eröffnen. + + + INFO + + + Die letzten 2 bis 3 Jahre gab es wieder viele Änderungen der schwedischen Einwanderungsformalitäten, mehr dazu unter: Die Formalitäten! + + + INFO + + + Um Dir unser schönes Land Schweden näher zu bringen und einen tollen Urlaub im schönen Ostsmåland zu bereiten vermieten wir unser beliebtes Ferienhaus. Du kannst es Dir unter: http://www.ferienhaus-smaland.se ausführlich anschauen. + + + INFO + + +

   
  Auswandern nach Schweden
  Wie alles begann
 
Wie alles begann . . .
 
. . . und es weiter geht mit unserem Computerhobby und der Homepage erzählen wir Dir hier. Nach dem Harald schon während der Schulzeit mit Freunden auf einem „Commodore C 64“ rumgedaddelt hat war nach der Schulzeit das Thema Computer wieder in Vergessenheit geraten. Jahre später als er dann Yvonne kennenlernte die damals als Bürokauffrau mit Computern beruflich zu tun hatte kam sie eines Tages auf die Idee so ein Ding für zu Hause anzuschaffen.
 
Na ja, gesagt, getan, bald stand also ein gebrauchter 286er mit DOS 4.01 einem 12,5 MHZ Prozessor, 512 KB RAM, einer 20 MB Festplatte und einem13" Monitor (schwarz weiß) bei uns in der Wohnung.   
So ein Teil   
 
Anfangs meinte Harald, wir brauchen so ein „Ding“ doch nicht, das steht eh nur im Weg rum.
Eines Tages begann aber auch er sich mit der Materie zu beschäftigen und nach ver- schiedenen Anfangsschwierigkeiten und Problemen . . .   ein Bild
freundete auch er sich mit dem Ding an und schneller als man erwartet hätte quälte er den armen PC mit Bildbearbeitungs-, Textprogrammen und Spielen bis dieser die weiße Fahne schwenkte und fand nach und nach heraus was man mit dem Ding alles machen konnte. (Die Faszination nahm ihren Lauf)

Dann wurde der 286er zu langsam denn die Technik entwickelte sich ja auch so Rasend schnell weiter und genügte den Ansprüchen nicht mehr und so legten wir uns irgendwann Anfang der 90er Jahre einen 386er DX 40 mit 4 MB RAM (ein Hammerteil) einer 40 MB großen Festplatte, Windows 3.1. und endlich einem 14" Farbmonitor.

Nach längerer Zeit folgte dann ein 486er P1-75  MHZ, 8 MB Arbeitsspeicher und einer für damalige Verhältnisse riesengroßen 120 MB Festplatte mit Windows 95.
Als dann auch der Wunsch nach einem Internetanschluss aufkam erfolgte der Anschluss an die große weite Welt des www. mit einem Superschnellen 14.4er Modem. (Seite anklicken, Tasse Kaffee holen, Seitenaufbau fertig)   

Nun hieß es diese Welt des www. zu erforschen was wir dann auch ausgiebig machten und siehe da, auch hier konnte man neue nette Leute kennenlernen, fand viele Infos die man sonst so nicht bekommen hätte und man sparte viel Zeit und Geld,  weil man doch viel besser  die Preise vergleichen konnte, die Möglichkeiten im www. sind ja schier unerschöpflich.
Nach dem dann bei einem Gewitter ein Blitzschlag unserem www. und  PC ein jähes Ende bereitete und unser Modem, Arbeitsspeicher, Board halt fast den kompletten PC zerlegt hatte folgte ein 486er 166 MMX mit 16 MB RAM, (Der Versicherung sei Dank) mit 250 MB Festplatte Windows ME und ein 28.8er Modem (welch eine Geschwindigkeit) und ein 15" Farbmonitor. Dieser PC existierte dann ca. zweieinhalb Jahre bei uns bis dann Ende 2000 ein PC mit AMD Athlon 1000 MHZ Prozessor, 128 MB Arbeitsspeicher, 45 GB Festplatte und 32 MB GeFroce 2 MX Grafikkarte bei uns ans Netz ging. Während der folgenden Zeit wurde der PC dann noch mit Arbeitsspeicher und Festplatten aufgerüstet bis Anfang 2003 mit aufrüsten Schluss war und der allgemeine Fortschritt wieder eine Neuanschaffung nötig machte.
Diese Neuanschaffung fiel dann in Form von einem AMD Athlon 2000 XP+ 1,6 GHZ, ASROCK Mainboard, Sound und 10/100 MBit LAN on Board, erst mit 512 MB dann später mit 1.0 GB Arbeitsspeicher, 120 GB Festplatte, und einer 128 MB NVIDIA GeForce-FX  Grafikkarte mit  Windows XP,  einem schönen DSL 2000 Breitbandan-schluss und ab einem 15" LCD Monitor.
In der Folgezeit hielten noch ein paar Festplatten Einzug in den PC und mittlerweile wurde das alte Gehäuse viel zu klein und Harald hat sich dann einen Silentmaxx ST-11 Bigtower zugelegt und alles umgebaut. Nach einem Festplattencrash sind jetzt eine 160 GB und drei 250 GB Festplatten drin. Nach den Umbauten lief der PC wie ein Lottchen.
 
                            Der neue Bigtower . . .  
 
    . . . mit Modding und Lüftungslöchern.


Vor unserem Umzug im Februar 2008 nach Schweden hat Harald unseren PC noch mal modernisiert und hat ein neues Asus M2NBP- VM CSM Motherboard mit AMD Athlon64 X2 5600+ Prozessor, 2 GB DDR2- 800 Arbeitsspeicher und einer Asus EN 7600GS Silent/HDT 512 MB NVIDIA GeForce 7600 GS Grafikkarte von seinem Kumpel der einen Computer- Online-Shop betreibt einbauen lassen. So sind wir erst mal für die nähere Zukunft gerüstet. 
 
Da man ja auch nicht immer nur an dem PC rumbasteln kann ist Harald beim rumstöbern im Internet dann eines Tages eine Anzeige im Internet aufgefallen „Homepage für  0 €“.
Neugierig wir Er ist schaute rein, meldete sich an und obwohl er keine Ahnung davon hatte fing er an zu basteln.
Da es sich um einen Baukasten handelte war es Anfangs doch nicht so schwer wie er befürchtet hatte und nach dem dann das Grundgerüst der Homepage stand ging es los mit den schwierigeren Sachen wie Design ändern, alles durchsichtig machen usw. und so wie unsere Homepage jetzt aussieht hat sie aber nichts mehr viel mit dem ursprünglichen Design von dem Baukasten zu tun. Wobei wir auf diesem Weg auch wieder viele nette Leute kennengelernt haben die uns teilweise auch geholfen und mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben, kurzum es hat uns viel Spaß gemacht und wird es auch gewiss weiterhin machen und das soweit fertige Ergebnis schaust Du Dir ja gerade hier an.



Wir hatten diese Homepage eigentlich aus Jux angefangen, dann aber weiter gemacht um unseren Verwandten und Bekannten die Möglichkeit zu geben, sehen zu können wie es mit unserer Auswanderung weiter geht und wie es uns in unserer neuen Heimat so ergeht. Mittlerweile ist die Homepage und das Internet eines unserer Hobbys geworden und es macht uns viel Spaß Leute kennen zu lernen, sich mit ihnen auszutauschen oder einfach nur mit ihnen in Kontakt zu bleiben.
Ein weiterer Grund war das wir beim Infos für unsere Auswanderung suchen nur immer hier und da mal was gefunden haben und aufgrund dessen haben wir uns gesagt mal eine vernünftige Homepage über Schweden und das auswandern dorthin zu machen.
Man kann ja auch einfach nur Infos im Internet sammeln, Preise vergleichen oder sehen  wie es im
Rest der Welt aussieht, wo man ja aus Kostengründen auch nicht überall hin reisen kann.
So, das war sie also, unsere kleine Geschichte wie alles begann mit unserem Hobby Computer, Internet und unserer Homepage.
Nach dem wieder mal ein Blitzschlag im Juni 2009 den halben PC, Motherboard, Scanner, Router, Modem, Webcam, Scanner und Telefon zerstörte und einer längeren Reparatur lief dann alles wieder bestens.
                                                                                                                     Stand 08.2009
 
 Hier werden die Homepages bearbeitet, Arbeitsplatz mit neuem 22" Widescreen Monitor.

Im Jahr 2013 war es wieder mal so weit, es gab einen lautem Knall, es roch etwas verbrannt und unser alter PC hatte sich verabschiedet. Weil einige der Komponenten ja auch schon einige Jährchen alt waren und die Entwicklung in der Computer-branche wie immer rassant ist haben wir beschlossen unseren Alten PC diesmal nicht mehr reparieren zu lassen, sondern uns einen neuen zuzulegen.
Unser neuer PC ist obwohl er viel leistungstärker ist und viel mehr Speicherplatz hat als der Alte nur einen Bruchteil so groß und passt jetzt schön auf den Schreibtisch.

   
      Das ist er nun, ein Packard Bell P8, klein und fein!

Er hat einen AMD A6- 5400K Processor, 8 GB Arbeitsspeicher, eine NVIDIA GeForce GT 620 3,60 GHz Grafigkarte mit HDMI Anschuss, eine 2 TB Festplatte und halt alles ander wie Soundkarte, Internet usw. was ein PC heutzutage so hat drin.
Leider hatte er Windows 8 installiert sodass wir uns erst umstellen und an das neue Windows 8 gewöhnen mussten. Aber nach einiger Zeit klappte das auch ganz gut.
                                                                     
Stand: 08.2013

 
So, das war es mal wieder von uns, weitere Berichte folgen sobald es wieder was neues gibt.


ein Bild
 
 
   
 
Design & Copyright © 2007-2017 by Yvonne & Harald Kehne