+ + + INFO + + + Links unter der Navigation findest Du eine Google Suchfunktion um unsere Homepage besser nach Suchbegriffen die Dich interessieren durchsuchen zu können. + + + INFO + + + Die letzten Jahre gab es viele Änderungen der schwedischen Einwanderungsformalitäten, mehr dazu unter: Die Formalitäten! + + + INFO + + + Um Dir das schöne Land Schweden näher zu bringen und einen tollen Urlaub im schönen Ostsmåland zu verbringen kann man unser beliebtes Ferienhaus mieten. Du kannst es Dir unter: https://www.ferienhaus-smaland.se ausführlich anschauen. + + + INFO + + +

   
  Auswandern nach Schweden
  Test Bearbeitung
 

Unser Umzug nach Schweden

 
 Hier kannst Du alles über unseren Umzug von Siegen
. . . 

Karton schleppen             Haus Siegen

. . . nach . . .

Haus Rosenfors                   Karton fahren  

. . . nach Rosenfors (Schweden) erfahren.

August 2006 - September 2007:

In dieser Zeit hatten wir unsere „Auswanderung“ vorbereitet, sehr viele Infos gesammelt, uns über den Schwedischen Immobilienmarkt informiert und uns in Urlauben Schweden angeschaut. Außerdem mussten wir uns ja auch noch ein Umzugsunternehmen suchen. Dazu haben wir bei 11 Umzugsunternehmen in unserer Gegend die Auslandsumzüge anboten Angebote eingeholt. Diese lagen zwischen 4.120,- und 8.350,- €, wo Harald dann bei dem teuersten meinte: „Dass wir nur nach Schweden umziehen wollten, nicht nach Australien.“
Wir hatten uns für einen der günstigeren entschieden was aber weniger mit dem Preis zu tun hatte als damit das dieses Unternehmen schon einige Umzüge nach Schweden gemacht hatte und sich damit auskannte.

Oktober 2007:

Die ersten Besorgungen für den Umzug waren bereits gemacht und die Umzugskartons hatte der Spediteur schon vorbeigebracht. Mit dem packen hatten wir dann auch schon langsam angefangen.

Anhänger
Für unseren Umzug hatten wir uns noch extra einen 750 kg Anhänger zugelegt 

Haus Siegen
Da standen 70 noch!  leere Umzugskartons.  Smilie überlegt

Haus Siegen
Die ersten gepackten Kartons standen auch schon im Keller

November 2007:

Ab November liefen die Vorbereitungen für unseren Umzug nach Schweden mit vielen Besorgungen, Behördengängen, EU- Führerscheine beantragen und was halt alles so anliegt, wenn man ins Ausland umzieht auf vollen Touren.
Da hieß es noch alle möglichen Sachen wie Telefon, Internet, Vereine, Zeitung, überflüssige Versicherungen usw. zu kündigen. Was man dabei alles erlebt mit ellenlangen Kündigungszeiten und Abstandssummen die man bezahlen sollte nur weil man diese Verträge in Schweden nicht mehr fortsetzten kann weil sie auf Deutschland beschränkt sind und man daher frühzeitig aus dem Vertrag möchte ist der Hammer. Da gab es noch Firmen die so dreist und frech waren und versuchten noch krampfhaft einem den letzten Euro aus der Tasche zu ziehen. So viel Frechheit und Dreistigkeit setzt allem die Krone auf.

(typisch Deutsch eben)  Smilie ohje

Na ja,  wir wollen keine Namen nennen und uns schon gar nicht mehr aufregen, es bestätigte uns nur immer wieder das wir das richtige machten und nach Schweden gingen.            

Dezember 2007:

Wir hatten dann in der 50. KW 2007 unser Haus durchforstet und schon vieles von dem alten Gerümpel was nicht mehr gebraucht wurde aussortiert und mit dem Sperrmüll am 12.12.07 entsorgt.

Haus Siegen
Ist schon erstaunlich, was sich da alles im Laufe der Zeit ansammelt

Januar 2008:

Im  Januar  dann   ging   es richtig los, wir packten und räumten   unser   Haus   in Siegen.
Die gepackten Kartons und    Sachen stapelten sich über- all im Haus.
 
 

 
 
 
Die gepackten Kartons wurden immer mehr.
Haus Siegen

Wir hatten am 24.01.08 noch einmal den Sperrmüll bestellt und die letzten Reste entsorgt. Nach dem packen der letzten Sachen ging es am  30.01.08 los. Wir zogen mit dem von uns beauftragten Umzugsunternehmer um. Das war übrigens das selbe Umzugsunternehmen mit dem die Familie Schimke aus der Fernsehsendung    Goodbye Deutschland  von Soest nach Pajala in Lappland (Nordschweden) umgezogen ist.

Borgschulze

Am Mittwoch den 30.01.08 um
kurz nach 8.00 Uhr  stand  der Möbelspediteur  pünktlich  vor
dem Haus.

 
 
 

 
 
 
 
 
Umzug Deutschland Schweden
Da steht der Möbelwagen 
 
 
Umzug Siegen - Schweden
Nun wird der erste LKW langsam voll 
 
Nun ging es  an das  einladen und
der LKW  wurde  voller  und  voller
und   am  Nachmittag   hat    unser
Spediteur  festgestellt  das er  sich ordentlich   verrechnet   hatte   und
nicht   alles  in   einen LKW  bekam
und einen  zweiten  LKW  kommen
lassen mußte.                                
 
 
 

 
 
 
 
Als  dann am  Spätnachmittag
alles  so   weit   verladen   war
hatten   wir   noch   bei    einer Nachbarin, die uns eingeladen
hatte, zu Abend gegessen.
Ziemlich  kaputt sind  wir dann
ins Bett  gegangen und  hatten
noch  eine  Runde  geschlafen. Pünktlich um 7.30 Uhr  ging es
am  Donnerstag den  31.01.08
los . . .


 
Umzug Siegen - Schweden
Da ging es los 
 
Februar 2008:

Umzug Siegen - Schweden
Letzte Rast in Deutschland vor Flensburg
. . . in  Richtung Norden  zu Haralds  Eltern. Dort  erhol-
ten wir uns erst einmal zwei Tage  von  dem  Packstress.
Am Samstag  den  02.02.08 brachen   wir  endlich  nach
Schweden auf.                  
  

 
 
 

Die Fahrt dahin war alles
andere als einfach, denn
die   von   uns   geplante
Strecke über Puttgarden-
Rødby konnten wir nicht
fahren  da  die Fehmarn-
sundbrücke wegen  dem
Sturm  „Resi“   für  PKW
mit   Anhänger  gesperrt
war.
 



 
    Umzug Siegen - Schweden
      Vor Kolding wurde es finster wie in der Nacht
Umzug Siegen - Schweden   
Dann ging der Schneesturm los
 
 
Deswegen  mussten  wir
über  Flensburg, Kolding
und Odense (Dänemark)
einen ganz schönen Um-
weg fahren wo sich über
Kolding was zusammen-
braute. Wir  hatten  dann
mit  Schnee,  Glätte  und
 
Sturm zu kämpfen.         


 





In Dänemark erreichte uns dann ein Anruf aus Schweden, wo wir von einer Bekannten mitgeteilt bekamen das unser Spediteur einen Tag zu früh am Haus in Rosenfors stand und entladen wollte, obwohl wir uns auf den Entladetermin am 03.02.08 morgens geeinigt hatten. Unsere Bekannten betreuten dann „Gott sei Dank“ für uns die Entladung vor Ort. (Der Hausschlüssel lag ja wie verabredet im Briefkasten) Nach dem wir uns durch die Schneestürme und über die . . .
 
Umzug Siegen - Schweden  . . . beiden . . .                          
   
           . . . Beltbrücken . . .   Umzug Siegen - Schweden

 

 

 

Umzug Siegen - Schweden
In Schweden begrüßte uns schönes Wetter
  
. . . in Dänemark gekämpft hatten
  hatten wir dann in Schweden an-
  gekommen,  erst einmal  auf dem
  ersten Parkplatz  direkt hinter der Öresundbücke eine kleine Pause
gemacht.                                      








Umzug Siegen - Schweden
Die erste Rast auf schwedischem Boden          

Ankunft in Rosenfors:

Umzug Siegen - SchwedenHähnchenschnitzel mit Kartoffeln und Gemüse Smilie essen

Als wir nach 14 Stunden
Fahrt in   Rosenfors  an- kamen haben wir unsere
erste Mahlzeit nach dem
Umzug  in Schweden  zu
uns genommen.              
 









Am nächsten Tag wurde zunächst der zweite LKW  entladen und dann  ging
es an das beseitigen  des Chaos und
einräumen der Schränke.
 
 

 
 




 
 
 
Ein Genie beherrscht das Chaos  
        (Versucht es wenigstens)  Smilie hm 
 
     Umzug Siegen - Schweden

In der Zeit des Umzuges hatten wir abgesehen von dem Schneegestöber bei der Fahrt durch Dänemark und auf den ersten Kilometern in Schweden bis Växjö fast nur schönes Wetter und daher viel Glück.
Die ersten Tage und Wochen in Schweden wurden wir mit kaltem aber sehr schönem Wetter ohne Schnee begrüßt.

    
Umzug Siegen - Schweden
Absolut . . .
 
Umzug Siegen - Schweden
. . . geniales Wetter.
   
Unser Umzug hatte insgesamt drei Tage gedauert, war eine Menge Arbeit und hat uns alles in allem ca. 5.100,- Euro gekostet. Das mag sich vielleicht auf den ersten Blick teuer anhören aber die Mittarbeiter des Umzugsunternehmens hatten alles selber verpackt, eingeladen und wieder ausgeladen was für uns bei der Auswanderung, wo man so schon genug zu tun hat, eine große Erleichterung war. Darin sind auch die Sprit- und Mautkosten für unseren PKW mit Anhänger enthalten die auch einiges ausmachten.
Alles in allem sind wir trotz der Probleme mit dem Wetter, Sturm und einem kleinen Schaden, was bei einem Umzug passieren kann der aber anstandslos vom Spediteur ersetzt wurde, gut in Schweden angekommen und mit dem von uns beauftragten Umzugsunternehmen sehr zufrieden.
Wir hatten uns sehr schnell hier in Schweden eingelebt, hatten die erste Zeit provisorisch auf Luftbetten im Wohnzimmer geschlafen und im Schlafzimmer angefangen nach und nach unser Haus innen zu renovieren und im Frühjahr das Grundstück aufzuräumen.
 
Jetzt weißt Du wie alles mit unserem Umzug  gelaufen war und wie es uns bis April ergangen ist. Damit schließen wir nun das Kapitel Umzug.

Nähere Einzelheiten, was wir so alles  erlebt hatten und  wie es mit uns in Schweden weiter gegangen ist kannst Du Hier unter „Die erste Zeit“ lesen.
 

Hier auf diesen Seiten haben wir aufgeführt was bei einem Umzug nach Schweden alles an Formalitäten und Bürokratie zu erledigen ist.
 
 

Back Next


 
 
   
 
Design & Copyright © 2007 - 2022 Yvonne & Harald Kehne - Jede Art der Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung!