Auswandern nach Schweden
+ + + INFO + + + Links unter der Navigation findest Du eine Google Suchfunktion um unsere Homepage besser nach Suchbegriffen die Dich interessieren durchsuchen zu können. + + + INFO + + + Schweden hat im Sommer 2017 auch endlich die EU Richtlinie 2014/92/EU vom 23.07.2014 zum „Jedermannkonto“ umgesetzt aber trotzdem machen die Banken immer noch Probleme beim eröffnen eines Kontos und verlangen die schwedische Personennummer und ID- Kort. + + + INFO + + + Die letzten 2 bis 3 Jahre gab es ebenso viele Änderungen der schwedischen Einwanderungsformalitäten, mehr dazu unter: Die Formalitäten! + + + INFO + + + Um Dir das schöne Land Schweden näher zu bringen und einen tollen Urlaub im schönen Ostsmåland zu verbringen kann man unser beliebtes Ferienhaus mieten. Du kannst es Dir unter: http://www.ferienhaus-smaland.se ausführlich anschauen. + + + INFO + + +

   
  Auswandern nach Schweden
  Wieso Schweden ?
 
 
Wieso Schweden?
 
Obwohl wir bis „Mai  2007“ noch nicht selbst in Schweden waren, sondern lediglich an der Ostsee in Deutschland und uns nur auf Bilder, Erzählungen und Schwärmereien von Haralds Schwester nebst Lebensgefährten die schon oft in Schweden und Norwegen in Urlaub waren, DVDs, Reise-berichten, Infos im Internet und Erzählungen von Bekannten berufen können haben wir uns für Schweden entschieden. Es gibt eine ganze Reihe von Gründe wie z.B. das die Politiker in Schweden vieles viel gerechter, vernünftiger, einfacher und sozialer handhaben und regeln wie in Deutschland. In Schweden gibt es auch nicht so einen „übertriebener Bürokratiewahnsinn“ wie in Deutschland wo es nur noch Verbote und Regelungen und Zäune und Mauern gibt.
Ein sehr wichtiger Grund für uns war auch dass Schweden wie übrigens auch alle anderen skandinavischen Länder zu denen mit der geringsten Korruption weltweit zählen.
Ebenfalls ein sehr wichtiger Grund für uns war dass Schweden mir einer „Staatsverschuldung“ von nur 39 % des BIP gegenüber Deutschland mit über 81 % des BIP einen sehr gesunden Staatshaushalt hat und damit nicht bis über beide Ohren verschuldet ist und zu den Länden mit der geringsten Staatverschuldung Europas gehört.
Außdem hat man in Deutschland einfach keine Ruhe mehr, überall nur noch Lärm, Hektik, Gemecker, Gezanke, Gedränge und lange Gesichter.
Die Schweden sind mit ihrer freundlichen, zurückhaltenden Art, einem Lebensstil wo alles viel persönlicher ist und nicht so eine Missgunst und Neiddenken herrscht wie in Deutschland ganz anders und viel angenehmere Menschen.
Kurzum, es ist uns in Deutschland mittlerweile zu unsozial, unpersönlich, hektisch,
bürokratisch, laut und missgünstig geworden.
Sicher, es sind nicht nur politische Gründe warum wir Deutschland verlassen haben, auch das Wetter in Deutschland bzw. Siegen hat einen großen Ausschlag dazu beigetragen das wir den Entschluss gefasst haben nach Schweden zu gehen. Da es im Siegerland durchschnittlich ca.1.478 mm Niederschlag im Jahr gibt und das Siegerland zu den regenreichsten . . .

 
    
ein Bild     ein Bild      ein Bild     ein Bild
. . . Gebieten Deutschlands zählt und es in der Hultfred Kommune im Kalmar län . . .
          
   Hullingen bei Hultsfred            Wappen Hultsfred
   Der See Hulingen in Hultsfred               
    
. . . (Südostschweden) wo wir hinziehen wollen nur ca. 532 mm Niederschlag im Jahr gibt lohnt sich allein wegen dem Wetter schon für uns der Umzug.
 
           Quelle: Niederschlag Kahler Asten  oder: Niederschlag Stockholm
     
Der Kahle Asten ist ca. 50 km von Siegen und Stockholm ist, da es leider keinen anderen Ort in der Nähe gibt ca. 250 km von Rosenfors entfernt.
Weil das Kalmar län mit der vorgelagerten Insel Öland die wärmste und sonnigste Region  ein Bild  Schwedens ist wollen wir gerne dort leben. Und die lange Dunkelheit im Winter wo immer von erzählt wird welche im Süden Schwedens ja minimal ist wird dafür im Sommer, der schönsten Jahreszeit durch 19 - 20 Stunden Helligkeit und Sonne mehr als ausgeglichen. Außer- dem gefällt uns sehr gut in Schweden das lediglich 22 Einwohner/km² (In Deutschland 230 Einwohner/km²) leben und „statistisch“ gesehen jedem Schweden durchschnittlich stolze 50.000 m² Land zur „persönlichen Ver- fügung“ stehen.
Das
„Allemansrätten“ (Jedermannsrecht) was es in Schweden gibt finden wir auch gut, weil es zur freien „persönlichen“ Entfaltung eines jeden Bürgers dient und man dadurch die herrliche Natur auch in vollen Zügen genießen kann. Auch das hohe Umweltbewusstsein der Schweden gefällt uns als Natur-freunden sehr gut sowie uns auch die unberührte Natur Schwedens . . .
 

 
. . . sehr zusagt im Gegensatz zu Deutschland, wo alles eingezäunt, verbaut, zugepflastert und die Flüsse begradigt sind und man so gut wie nirgends mehr fahren oder laufen kann ohne das einem zig Leute über den Weg laufen und man so gut wie nirgends mehr seine Ruhe findet.
 

Ruhe pur!
 
Sicher, es ist auch in Schweden nicht alles „Gold“ was glänzt, es wird mit Sicherheit auch dort „Schattenseiten“ geben und der Neuanfang wird bestimmt auch nicht ganz einfach werden und den ein oder anderen Rückschlag wird es garantiert auch geben. Entsprechen aber alle Infos, Bilder, Berichte, Filme und Erzählungen die wir über Schweden gehört, gelesen, und gesehen haben und was wir bis jetzt im Urlaub erlebt haben nur annähernd der Wahrheit ent- sprechen denken wir das wir genau das richtige machen.
 
All diese Gründe zusammen genommen haben in uns den Entschluss reifen lassen in Deutschland die Koffer zu packen . . .
                                                      
       . . . und „genau dahin“ . . .        Kalmar län
   
. . . zu gehen, wo es das noch gibt was wir leider die letzten Jahrzehnte in Deutschland so sehr vermisst haben wie: Soziale Gerechtigkeit, kaum Korruption, besseres Wetter, unberührte Natur, Ruhe, Platz und Freiheit . . .
  
„Wenn ich Freiheit sage, dann meine ich damit die Freiheit des einzelnen, seine Gedanken zu lenken und sein eigenes Leben so leben zu dürfen, wie er zu denken und es zu leben wünscht.“
 
                                       Zitat: John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63)
 
. . . sich zu entfalten und fernab aller Hektik, Stress und Neidhammelei in Ruhe und Frieden zu Leben und zusammen alt zu werden. Wir wünschen und hoffen das Schweden für uns die „neue Heimat“ wird und wir das wieder finden, was uns in Deutschland leider verloren gegangen ist.
 
 

Typisch Småland rot- weißes Haus am See
 
Nach dem wir 2007 insgesamt drei mal in Schweden waren und uns in unserem ersten Urlaub sofort das „Nordlandfieber“ packte und sich so ziemlich alles was wir bis dahin über Schweden gelesen, gehört und gesehen hatten bestätigte, außer den Horrormärchen haben wir uns dann in unserem letzten Urlaub im Oktober 2007 endlich noch ein Haus mit schönem großen Grundstück in Rosenfors gekauft, wo wir uns in aller Ruhe ohne Hektik und Stress entfalten können. Wir sind nun mit ruhigem Gewissen nach Schweden gegangen und können die viel höhere Lebensqualität in Schweden in vollen Zügen genießen.
 
Die tolle Natur war auch einer der Hauptgründe für uns nach Schweden zu gehen.
 
Dies waren die Beweggrüde die uns bewogen haben nach Schweden zu gehen, ob und in wie weit sich diese bestätigen kannst Du auf unseren Seiten „Die erste Zeit“ nachlesen.
 
 
 
„Wer nicht wagt . . .
. . . der nicht gewinnt“
 
ein Bild                                                                 ein Bild
 
 
   
 
Design & Copyright © 2007-2017 by Yvonne & Harald Kehne